Behandlungs- / Therapieablauf

Was müssen Sie tun?

Für eine ergotherapeutische oder logopädische Behandlung benötigen Sie eine Verordnung von einem Arzt (Haus- oder Facharzt). Behandelt werden alle Mitglieder gesetzlicher und privater Krankenkassen sowie Privatzahler.

Ihr Arzt legt – je nach Krankheitsbild – das Behandlungsverfahren (Heilmittel), die Gesamtdauer der Behandlung, die Dauer der Therapiesitzung (30, 45 oder 60 Minuten) sowie die Anzahl der wöchentlichen Therapiestunden fest. Darüber hinaus entscheidet Ihr Arzt, ob eine Einzel- oder eine Gruppenbehandlung für Sie sinnvoll ist und ob Sie von uns in der Praxis oder im Rahmen eines Hausbesuchs behandelt werden sollen.

Vereinbaren Sie dann einfach telefonisch mit uns einen Termin, kommen Sie persönlich vorbei oder melden sich online bei uns an.

Was erwartet Sie bei uns?

Wir laden Sie als Patient, Eltern oder begleitende/r Angehörige/r erwachsener Patienten ein zu einem Erstgespräch, um Sie und Ihr Anliegen persönlich kennen zu lernen.

Es folgt eine gezielte Befunderhebung, über deren Ergebnis Sie ausführlich informiert werden. Gemeinsam mit Ihnen werden daraus individuelle Therapieziele und ein wirkungsvoller Therapieplan entwickelt sowie der zu erwartende Behandlungserfolg besprochen.

Aufgrund unseres vielfältigen Therapieangebotes erhalten Sie eine optimale Behandlung. Wir fördern und begleiten Sie während des Therapieverlaufs individuell, umfassend und effizient. Außerdem werden Sie angeleitet, wie Sie die Therapieinhalte zu Hause vertiefen und in Ihren Alltag integrieren können.